Fahrbahnlabor kurz vor Inbetriebnahme

Fahrbahnlabor kurz vor Inbetriebnahme

28. April 2022: Allianz Fahrweg baut und betreibt gemeinsam mit BAFU, BAV, SBB und Empa ein Fahrbahnlabor

Die Weiterentwicklung und Optimierung der Bahninfrastruktur durch neu entwickelte Komponenten und Systeme erfordert die Betrachtung des Gesamtsystems Fahrzeug-Fahrweg. Hierfür sind gleichermassen Aspekte der Lärmminderung, der Sicherheit, des Betriebes, der Lebenszykluskosten etc. mit einzubeziehen.

Im Fahrbahnlabor, gewissermassen eine Referenz-Strecke im realen Betrieb aber mit sorgfältiger und kontinuierlicher Aufzeichnung aller Einflussparameter, lassen sich Entwicklungen über die Zeit oder der Einfluss der Umgebungsbedingungen auf das Gesamtsystem beobachten. Für den Betrieb der Messinfrastruktur und das Datenmanagement konnte die Firma Müller-BBM Rail Technologies gewonnen werden.

Die Auswirkungen von Modifikationen an einzelnen Komponenten können untersucht und verstanden werden, da die strukturdynamische Baseline aufgezeichnet und bekannt ist. Diese statistisch gesicherten Aussagen werden ermöglicht durch die permanente Grundausrüstung der Teststrecke mit Sensorik, Datenerfassung und Datenmanagementsystem. Dies garantiert sowohl die Vergleichbarkeit von Erprobungen als auch die Berücksichtigung von Umwelt- und Alterungseinflüssen auf die erhobenen Daten.

Auf der Webpage des Fahrbahnlabors können weiterführende Informationen abgerufen werden: Webpage Fahrbahnlabor