Lebensdauersimulation und Dauerfestigkeitsnachweis Zungenvorrichtungen

Lebensdauersimulation und Dauerfestigkeitsnachweis Zungenvorrichtungen

6. Juli 2021: Neues Projekt zu Lebensdauersimulation und Dauerfestigkeitsnachweis von halben Zungenvorrichtungen:


Die schmalen Federstellen können bei einigen Zungentypen ein Risiko für die Lebensdauer der halben Zungenvorrichtungen (hZV) darstellen. Konstruktive Verbesserungen wurden nun entwickelt, um diesem Risiko Rechnung zu tragen.


In diesem Projekt der Allianz Fahrweg Normalspur soll nun die Lebensdauer dieser neu konstruierten Zungenvorrichtungen, basierend auf nummerischen Simulationen und unter Berücksichtigung der realen Randbedingungen hinsichtlich Belastung, geprüft und die konstruktiven Verbesserungen verifiziert werden.


Ziel des Projektes ist es nachzuweisen, dass die getroffenen Massnahmen wirken und möglicherweise die Dauerfestigkeit sichergestellt ist. Ansonsten dienen die Resultate zur Ableitung von konstruktiven und betrieblichen Massnahmen, damit der sichere Betrieb ohne kostenintensive Anpassungen bei den Sicherungsanlagen gewährleistet werden kann.


Die Resultate erwarten wir bis Ende 2021.