Schärfung der Kriterien für Schotterklassen und -Qualität

Schärfung der Kriterien für Schotterklassen und -Qualität

18. November 2020: Mit grosser Freude haben wir in der Allianz Fahrweg Normalspur unser erstes Projekt in Angriff genommen.


Schotter ist eine endliche Ressource, welche optimal verwendet und noch situativer, gemäss der Beanspruchung des Gleises, eingesetzt werden sollte. Die Qualität des Schotters wird mittels eines Laborversuchs beurteilt und in Schotterklassen aufgeteilt. Dieser Versuch ist jedoch nicht genügend aussagekräftig, da er nicht die gesamte Beanspruchung des Schotters abbildet.


Entscheidend ist, mit den richtigen Versuchen diejenigen Gesteine als geeignet bestätigen zu können, welche die längste Nutzungsphase als Bahnschotter erlauben.


Ziel ist es, den bestehenden Laborversuch anzupassen, um einen geeigneten Versuch für eine geschärfte Klassifizierung zu entwickeln. Durch die korrekte Klassifizierung der Qualität des Schotters soll der Ressourceneinsatz und somit die LCC des Schotters optimiert werden.


Das Ergebnis dieses Projektes erwarten wir gegen Ende 2021 und betrifft die technischen Spezifikationen eines geeigneten Laborversuchs zur aussagekräftigen Klassifizierung des Schotters.